Marktfrauen verkaufen harten Jak Käse, er wird in Bhutan wie Kaugummi gelutscht

DIE STRASSEN BHUTAN`S HABEN AUF EINEN KM ETWA 17 KURVEN!

Es gibt keine Verkehrsschilder, und keine Ampeln! (es ist Linksverkehr)

Die Währung heisst NGULTRUM

Die Landessprache heisst DZONKA

Es gibt keine Werbetafeln oder Neonschilder in den Orten...

Die Erbfolge geht von der Mutter zur Tochter und bei der Heirat zieht der Mann zur Frau

Interessant ist es auch dass es keinen Familiennamen gibt. Es kann also der Mann anders heissen als die Frau oder die Kinder........ das kommt daher dass Astrologen die Namen der Kinder bestimmen. Lediglich die Königsfamilie hat EINEN Namen, das Geschlecht der WANGCHUCKs

1999 Fernsehen - Internet - Telefon

2003 - Mobiltelefon

Am 24. März 2008 wurden die 1. demokratischen Wahlen vorbereitet es wurde nach 100 Jahren der Übergang von der absoluten Macht zur parlamentarischen Demokratie vollzogen

Die Architektur der Häuser ist meist einheitlich, in schöner bhutanischer Holzbauweise aus Holz, Lehm und Stein .... oft im Chalet- Stil, wie in der Schweiz.

Es gehört zur Tradition, dass man, wenn ein Angehöriger stirbt, weisse Gebetsfahnen von der Gemeinde setzten lässt......... sie bleiben dann bis zu einem Jahr stehen. Meist findet man diese entweder am Rande eines Ortes oder überhaupt in die Natur gebettet, hoch oben am Berg

DAS TRADITIONELLE GEWAND der Männer..... heisst " KOH" Es ist ein langer Kimono-ähnlicher Wickelmantel, der mit einem Bandgürtel KUNSTVOLL gebunden, und hinaufgeschoppt wird, sodass vorne eine Tasche entsteht, in der alle möglichen Dinge verstaut werden können, Handy, Geld u.s.w. dazu tragen die Männer dunkle Kniestrümpfe und Lederschuhe. Die weiten Ärmel haben aufknöpfbare, weisse Stulpen, die alle paar Tage gewechselt werden müssen.

Bei festlichen Angelegenheiten tragen die Männer einen „KABNEY“! das ist ein breiter Schal aus Rohseide, er wird diagonal um den Körper geschlungen. einen KABNEY zu tragen ist ein Zeichen des Respekts und der Höflichkeit, wie es auch in den öffentlichen Ämtern Gebot ist. Er zeigt den Rang einer Person z.b. ist der König der einzige, der einen GELBEN KABNEY tragen darf, DIE NORMALEN LEUTE TRAGEN EINEN WEISSEN!

Bhutan hat 108 EISEN- DRAHT-BRÜCKEN. Die stabilen KETTENGLIEDER erlauben, Brücken mit über 100 Meter Spannbreite zu bauen! Sie wurden im 14. jhdt von Tang Tong Gelpu (gyalpo) konstruiert... er war ein buddhistischer Heiliger der noch heute als Philosoph, Dichter, Lehrer, Architekt, Maler, Bildhauer und Arzt,.... verehrt wird! BRÜCKEN WIE „DIE GOLDEN GATE“ sind inspiriert von der Arbeit dieser Persönlichkeit! Tang Tong Gelpu wurde 104 Jahre alt! .