PREISINFORMATION als KURZ/Überblick für 2020 ( ist vom aktuellen USD Kurs abhängig)

Hochsaison:

INDIVIDUAL REISE, 1-3 Personen: 265.- usd pro Tag/Pers. (ca. 242.- €, Stand, 01.10.2019) 

REISE ab 3 Personen: 250.- usd pro Tag/Pers. (ca. 230.- €, Stand 01.10. 2019)

ACHTUNG  WIR HABEN KEINEN EINZELZIMMERZUSCHLAG!

Für Gruppen ab 10 Personen bitte Spezialpreis anfragen 

Nebensaison :

Generell: 200.- usd pro Tag/Person (ca. 183.- €, Stand, 01.10.2019)

gilt für die Monate Jänner, Februar, Juli, August und Dezember

 

dazu kommen:

2Flüge:

Flug/Wien - Delhi- hin/retour

Flug/Delhi - Paro - hin/retour

plus:

Visum Bhutan + Indien

eine Nächtigung/ Hotel in Delhi, mit Frühstück bei der Hinreise

 Airport - Shuttle von/zum Flughafen/Delhi  ______________________________________________________

Ein Tag Bhutan beinhaltet folgende Leistungen:

Nächtigung im 3 Stern Hotel

Frühstück - Mittag - Abendessen

Transport/Pkw oder Kleinbus

eigener Fahrer

geprüfter Führer (englischsprachig)

Mineralwasser im Auto

Alle Eintritte

___________________________________________________________________________________

alle GESAMTPREISE inklusive der oben angeführten Leistungen:

INDIVIDUAL - REISE: 

1)12 Nächte/Bhutan Haupsaison Ohne Inlandsflug: Gesamtpreis: € 4.780.-

2) 12 Nächte/Bhutan Haupsaison MIT Inlandsflug: Gesamtpreis: € 4.960.-

3) 13 Nächte/Bhutan Haupsaison Ohne Inlandsflug: Gesamtpreis: € 5.020.-

4) 13 Nächte/Bhutan Haupsaison MIT Inlandsflug: Gesamtpreis: € 5.200.-

____________________________________________________________________________________

 

REISE ab 3 Personen: 

1)12 Nächte/Bhutan Haupsaison Ohne Inlandsflug: Gesamtpreis: € 4.660.-

2) 12 Nächte/Bhutan Haupsaison MIT Inlandsflug: Gesamtpreis: € 4.840.-

3) 13 Nächte/Bhutan Haupsaison Ohne Inlandsflug: Gesamtpreis: € 4.890.-

4) 13 Nächte/Bhutan Haupsaison MIT Inlandsflug: Gesamtpreis: € 5.070.-

*zuzüglich geringfügige Bankspesen

 

 

 

Lehnen Sie sich zurück und lesen Sie Informationen über Ihre außergewöhnliche Reise in das Land des Donnerdrachens!

Generell können Sie zu jeder Zeit Ihre Reise in das kleine, außergewöhnliche Königreich des Glücks, BHUTAN, beginnen, aber es gibt natürlich einige Schwerpunkte im Jahr die wir Ihnen gerne näher bringen möchten. Sind Sie fanatischer Fotograf oder Filmer so würden wir Ihnen die Herbstzeit in Ihrer Klarheit des Lichtes, Sonne und blauem Himmel empfehlen, wollen Sie die ganze Blumenpracht des Frühjahres und die zauberhafte Tierwelt, wie z.B. Schmetterlinge filmen, ist das Frühjahr in seiner Vielfalt ein Traum! Das Wetter ist gewöhnlich ab Mitte April bis Mitte Juni, stabil, sonnig und warm, mit einigen Regentropfen zwischendurch, die Temperatur um die 25 Grade, je nachdem wo Sie sich gerade befinden...... Punakha, z. B. war einst die Hauptstadt des Landes, hierhin ziehen die Mönche noch immer jedes Jahr im Herbst von Thimphu, da es ein mildes Klima hat.

Der schöne klare Herbst entfaltet sich ab Ende September zu Spätsommerlichen Tagen mit bis zu 18 Grade wobei es abends ziemlich frisch werden kann, bis zu 4,5,Grade. Bhutan hat schon fast überall Elektrizität, in den meisten Hotels sieht man auch schon unsere gewohnten Heizkörper, aber die Zimmer sind gross sodass sie lange nicht so überheizt werden können wie bei uns in Europa. Öfter gibt es ein kleines kuscheliges Öfchen dazu, dass man imt Holz heizen kann. Die Hotels in Bhutan sind, so wie die Reisebüros, Fahrer und Führer, vom Tourismus Goverment geprüft, sie sind Teil eines Planes des Königs alle Menschen in Bhutan grösstmöglich einzusetzten, so steigen unsere Gäste in 3Sternhotels oder Gästehäusern ab, die ausgesucht und meist von Familien geführt werden. Die Bhutaner sind liebenswürdige, geduldige und humorvolle Menschen, die den Gast wunderbar betreuen. Hier ist der Gast König. Obwohl, Vorschriften gibt es im ganzen Land viele und doch fühlt man sich frei und leicht und das schon nachdem man den Fuss aus dem Flieger gesetzt hat!

Zu den oben genannten 3 Sternhotel gibt es auch einige asiatische Nobelhotel, die meist versteckt in der Landschaft liegen. Sie sind nicht typisch für Bhutan und müssen daher auch zusätzlich und teuer berappt werden.

Abgesehen von der Glücksphilosophie, d.h. dass alle drei Jahre eine Umfrage im ganzen Land die Befindlichkeiten der Einwohner aufzeichnet, die Regierung bestrebt ist in alle Richtungen das Zusammenleben zu verbessern, ist auch die begrenzte Einreise ein grosse Besonderheit von BHUTAN. Es wurde vom König eine Tagesgebühr erstellt um die Touristenströmen zu kontrollieren, das wurde aber keineswegs erst jetzt gefordert, sondern schon in den 70er Jahren, als Bhutan geöffnet wurde. Wie klug! Einen Teil dieser Gebühr wird für Spitals- und Schulausgaben der Bevölkerung verwendet, denn Spitalsaufenthalte und Schule sind frei in Bhutan......

Fortsetzung folgt